Cart 0
DDFinals (9 von 50).jpg
Am Anfang war Lärm. Und der Lärm gebar Rhythmus. Und aus dem Rhythmus entstand alles andere.
— Mickey Hart

BENEDIKT HESSE SOLO

Benedikt Hesse lässt in seinem Schlagzeug Solo Programm New Orleans Grooves ungebremst auf Kubanische Rhythmikknallen. Ja, es gibt durchaus Gemeinsamkeiten zwischen Kuba und New Orleans. Beide Gebiete sind durch den Golf von Mexiko miteinander verbunden und auch in der Musik gibt es eine Schnittmenge: Tanzbare Grooves und eine tiefe Verneigung vor der afrikanischen Kultur.   

Experimentierfreudig verarbeitet der Kölner Schlagzeuger diese Verbindung. Die Grenzen von Latin, Jazz und Funk werden überwunden und 1111 km Distanz zwischen den beiden Häfen musikalisch aufgehoben. 

Schon während den letzten Zügen seiner Ausbildung am Drummers Collective in New York City arbeitete Hesse an seinem Solo Programm. Inspiriert durch seine Lehrer Billy Martin(Martin Medeski Wood) und Johnny Vidacovich(New Orleans Drumming Legend) präsentiert er nun sein erstes Konzert für Soloschlagzeug.  

Sein Drumset erweitert er um eine Vielzahl von Cowbells, Woodblocks, Drumsynthesizer und verschiedenen Kuriositäten. Mit dem Stück „Spectrum“ schlägt er die Brücke von akustischer zu visueller Wahrnehmungund interpretiert den Einfluss verschiedener Farben auf die Musik.

Benedikt Hesse – Drums, Cymbals, Cowbells, Woodblocks, Drumsynthesizer